Sie sind hier: Startseite > Bedienung > Werkzeugleiste > Dienste Konfiguration

Dienste Konfiguration

Einstellungen der Kartendienste verwalten.

Diese Schaltflächen finden sie nur in Oberflächen für registrierte Benutzer.

Schaltflächen

Mit der Gruppe der Schaltflächen im magenta Halbrahmen können Eigenschaften der Kartendienste (WMS) verändert werden

Metadaten WMS Informationen

Es werden Informationen (Metadaten) zu den eingebundenen Diensten in einem neuen Fenster angezeigt, z.B. Ebenen, Maßstabsbereiche, Beschreibungen.

Die aktuell sichtbaren Kartenausschnitte werden als 'GetMap'-Abruf des WMS mit allen Parametern angezeigt. Durch Mausklick darauf kann der GetMap in einem Browserfenster ausgeführt werden statt innerhelb des Mapbender-Kartenrahmens. Auf die Art werden mögliche Fehlermeldungen als Antwort des WMS angezeigt, die der Mapbender sonst unterdrücken würde.

WMC speichern WMC speichern

Ansicht als Web Map Context Dokument speichern

Die aktuellen Einstellungen werden in der Datenbank für den Benutzer gespeichert.
Es muss ein sprechender Name vergeben werden

WMC laden WMC laden

Laden eines Web Map Context Dokumentes

Vormals gespeicherte Einstellungen können angezeigt und geladen werden.

WMS Einstellungen WMS Einstellungen

Die Reihenfolge, die Transparenz oder das Bildformat der geladenen Kartendienste (WMS) kann geändert werden. WMS können auch entfernt werden.

Ähnliche Einstellungen bietet auch das Menü bei Klick auf einen Kartendienst im Tabulator 'Karten'.

WMS hinzufügen WMS hinzufügen

Einen Kartendienst (WMS) aus einer gefilterten Liste hinzufügen.


WMC

WMC bedeutet Web Map Context.

In einem WMC werden alle Einstellungen der Dienste aus aktuellen Oberfläche gespeichert und können später in der gleichen oder einer anderen Oberfläche wieder geladen werden. Die Speicherung erfolgt benutzerbezogen in der Mapbender-Konfigurations-Datenbank.

Gespeicherte Werte:

  • Kartendienst im Übersichtsfenster
  • vorhandene Kartendienste im Kartenrahmen
  • eingeschaltete Kartendienste im Kartenrahmen
  • Koordinatenbereich und Maßstab
WMC laden

Es erscheint folgender Dialog:

Laden eines Web Map Context Dokumentes

Im Tabulator 'Liste' werden in tabellarischer Form die bereits vom Benutzer in der Datenbank gespeicherten Situationen (WMC) mit Name und Datum aufgelistet.

Hinter jedem WMC stehen Symbole für folgende Funktionen:

WMC laden Laden

Der WMS wird in die aktuelle Mapbender-Oberfläche geladen. Die dort aktuell angezeigte Situation geht dabei verloren.

WMC xml anzeigen/speichern

Der XML-Quelltext des WMC wird angezeigt und kann mit 'Download Download' lokal gespeichert werden.

OpenLayers OpenLayers

Der WMC wird nicht in die aktuelle Mapbender-Oberfläche geladen sondern kann alternativ mit dem Client OpenLayers getestet werden. Dazu öffnet sich ein neuer Rahmen innerhalb des Browser-Fensters.

Link Link

Es wird ein Link (URL) angezeigt. Dieser Link öffnet die OpenLayers-Anzeige (wie zuvor) des WMC in einem neuen Browser-Fenster, wenn man ihn in die Adress-Zeile kopiert.

Löschen löschen

Diese Situation (WMC) wird aus der Datenbank gelöscht.

Wenn viele WMC gespeichert sind, kann durch eine mehrseitige Anzeige geblättert werden.

Im Tabellen-Kopf kann nach einer der Spalten sortiert werden.

Bei Eingabe eines Textes in das Such-Feld ('Search:') wird der Name gefiltert.

Im Tabulator 'Laden' kann eine zuvor mit anzeigen/speichern/download lokal gespeicherte WMC-Datei wieder in die Datenbank geladen werden.

Das Funktioniert derzeit nicht!

Dezember 2015

Umfangreiche Systemarbeiten an der GDI wurden erfolgreich abgeschlossen.

Portal

Diese Kurzdokumentation wurde vor kurzem komplett überarbeitet und auf eine andere Software umgestellt. Bitte passen sie alte Links an die neue Seitenstruktur an.

Dezember 2015

Umfangreiche Systemarbeiten an der GDI wurden erfolgreich abgeschlossen.

Portal

Diese Kurzdokumentation wurde vor kurzem komplett überarbeitet und auf eine andere Software umgestellt. Bitte passen sie alte Links an die neue Seitenstruktur an.